Wani Olivenöl
 

AGB

AGB der Firma WANI Wassilikos Nikolaos e.K. für den Online Shop

1. Geltung

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Lieferungen, Leistungen und Angebote des Online-Shops der WANI Wassilikos Nikolaos e.K.(nachfolgend auch Fa. WANI genannt). Es gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung.


2. Vertragsschluss

2.1 Durch das Absenden der Bestellung im Internet-Shop gibt der Kunde bzw. Käufer an Fa. WANI ein verbindliches Angebot ab, welches auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren gerichtet ist. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit der Fa. WANI allein maßgeblich an.

Der Bestellvorgang über unseren Online-Shop umfaßt drei Schritte: Im ersten Schritt wählen Sie die gewünschten Waren aus. Im zweiten Schritt geben Sie Ihre Kundendaten einschließlich Rechnungsanschrift und ggf. abweichender Lieferanschrift ein. Im dritten Schritt haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Angaben wie Name, Anschrift, gewünschte Artikel etc. nochmals zu überprüfen und erforderlichenfalls zu korrigieren, bevor Sie Ihre Bestellung durch Anklicken von „Bestellung absenden“ an uns absenden.

2.2 Aufträge bedürfen zur Rechtswirksamkeit der Bestätigung durch Firma WANI. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von zwei Tagen annehmen.


3. Widerrufsbelehrung

Siehe Menüpunkt "Widerrufsbelehrung", zu erreichen unter http://www.wani-olivenoel.de/widerrufsbelehrung


4. Lieferungen im Inland

4.1 Der Versand der Ware erfolgt erst nach vollständigem Eingang des vereinbarten Kaufpreises.

4.2 Sollte ein Vorlieferant Firma WANI nicht oder nicht rechtzeitig beliefern, so wird Firma WANI von der Pflicht zur rechtzeitigen und vollständigen Lieferung frei, sofern sie daran kein Verschulden trifft.


5. Liefer- und Versandkosten im Inland

Die Lieferung erfolgt mit Versanddienstleistern unseres Vertrauens. Die Versand- und Verpackungspauschale entnehmen Sie bitte unserer Versandkostenübersicht, zu erreichen unter http://www.wani-olivenoel.de/versandkosten


6. Auslandslieferungen

Generell erfolgen keine Lieferungen ins Ausland. Anfragen über eine Lieferung ins benachbarte Ausland nach Österreich oder in die Schweiz können in Einzelfällen über Kontaktaufnahme mit den Ansprechpartnern der Firma Wani verhandelt werden.


7. Zahlung

Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsschluss fällig. Die Zahlung erfolgt per PayPal oder per Vorauskasse. Für Stammkunden gibt es zusätzlich die Möglicheit des Rechnungskaufes. Bei Stammkunden, die den Rechnungskauf wählen ist das Zahlungsziel 3 Tage nach Erhalt der Ware. Für Neukunden ist ein Rechnungskauf nur bis zu einem Warenwert bis maximal 50,00 EUR möglich. Bei Neukunden, die den Rechnungskauf wählen ist das Zahlungsziel sofort nach Erhalt der Ware. Bei Vorauskasse hat die Zahlung auf das im Bestellformular angegebene Konto vorab zu erfolgen. Der Versand der Ware erfolgt erst nach Zahlungseingang, vgl. auch Ziff. 4.1. Erfolgt die Zahlung nicht innerhalb von 7 Werktagen nach Tätigung der Bestellung, erlischt das Vertragsverhältnis automatisch.


8. Versand und Gefahrübergang

Soweit der Käufer Kaufmann ist, geht die Gefahr auf ihn über, sobald die Sendung an die den Transport ausführenden Personen übergeben worden ist oder zwecks Versendung die Geschäftsräume von Fa. Wani verlassen hat. Ist der Käufer Verbraucher, so gelten die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere § 447 Abs. 1 BGB. Wird der Versand auf Wunsch des Käufers verzögert, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf diesen über.


9. Gewährleistung

9.1 Sofern der Käufer Kaufmann ist, hat er die gelieferte Ware bei deren Erhalt auf Mängel im Hinblick auf ihre Beschaffenheit unverzüglich zu untersuchen. Gewährleistungsansprüche des Käufers wegen offensichtlicher Mängel sind ausgeschlossen, wenn diese Mängel nicht binnen einer Frist von zwei Wochen nach Erhalt der Ware schriftlich angezeigt werden. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Mängelanzeige an die unter Ziffer 1. dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen genannte Adresse.

9.2 Hat der gelieferte Gegenstand nicht die vereinbarte Beschaffenheit oder eignet sich dieser nicht für die nach dem Vertrag vorausgesetzte oder allgemeine Verwendung oder hat er nicht die Eigenschaften, die der Käufer nach den öffentlichen Äußerungen von Firma Wani erwarten kann, leistet Firma Wani grundsätzlich Nacherfüllung durch Nachlieferung einer mangelfreien Sache. Mehrfache Nachlieferung ist nicht zulässig.

9.3 Natürliche Prozesse wie Trübung oder Flockung durch Kälte stellen beim Olivenöl keine Abweichung vom vertraglich vorgesehenen Leistungsumfang und damit keinen Mangel dar.

9.4 Sofern der Käufer Verbraucher ist, beträgt die Gewährleistungsfrist zwei Jahre ab Lieferung der Ware. Soweit der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Lieferung der Ware.


10. Preise

Alle Preise werden in EURO angegeben. Soweit nicht ausdrücklich anders vorgesehen, schließen die in den Angeboten von Firma Wani angegebenen Preise die gesetzliche Mehrwertsteuer und normale Verpackung ein. Die Versandkosten richten sich nach Ziff. 5 dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.


11. Haftung

11.1 Sofern es sich bei dem Käufer um einen Verbraucher handelt, beschränkt sich die Haftung von Firma WANI bei leicht fahrlässiger Pflichtverletzung auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen durch Angestellte, Arbeitnehmer, Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von Firma WANI.

11.2 Sofern es sich bei dem Käufer um einen Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, sind Schadenersatzansprüche unabhängig von der Art der Pflichtverletzung, einschließlich unerlaubter Handlungen, ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Firma WANI für jede Fahrlässigkeit, jedoch nur bis zur Höhe des vorhersehbaren Schadens. Ansprüche auf entgangenen Gewinn, ersparte Aufwendungen, aus Schadensersatzansprüchen Dritter sowie auf sonstige mittelbare Schäden und Folgeschäden können nicht verlangt werden, es sei denn, ein von Firma WANI garantiertes Beschaffenheitsmerkmal bezweckt gerade, den Käufer gegen solche Schäden abzusichern.

11.3 Soweit die Haftung von Firma WANI gemäß Ziffer 11.2 ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für Angestellte, Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Firma WANI.

11.4 Die Haftungsbeschränkungen und -Ausschlüsse gemäß Ziff. 11.1, 11.2 und 11.3 gelten nicht für Ansprüche, die wegen arglistigen Verhaltens von Fa. WANI entstanden sind, sowie bei einer Haftung für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.


12. Keine Gewährleistung und Haftung für Verweise und Links auf andere Internetseiten

Soweit unser Internetangebot auf die Webseiten Dritter verweist oder Links zu externen Webseiten Dritter enthält, können wir für diese fremden Inhalte keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte und die Datensicherheit dieser Websites übernehmen. Insbesondere ist eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Da wir keinen Einfluß auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen durch Dritte haben, sollten Sie die jeweils angebotenen Datenschutzerklärungen gesondert prüfen.


13. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen unser Eigentum.


14. Schlussbestimmungen

14.1 Der Käufer darf nur mit rechtskräftigen oder unbestrittenen Forderungen aufrechnen. Eine Abtretung von Forderungen des Käufers gegen Firma WANI ist nicht gestattet.

14.2 Für die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen Firma Wani und dem Käufer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

14.3 Soweit der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist München ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten.

14.4 Sollte eine Bestimmung in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.